Malony und die verschwundenen Knochen – ein Textadventure von Canis Lupus

Zu finden auf ifwizz.de

Unser Dank gilt wie in den Episoden zuvor dem (unbekannten) Autor. Canis Lupus hat mit seinem “Malony” Adventure ein umfangreiches und schön ausformuliertes Spiel geschaffen, in das ganz sicher eine Menge Arbeit geflossen ist.

Anzumerken ist, dass es – obwohl es sich um eine Detektiv Geschichte handelt – so gesehen keine Rätsel zu lösen gibt. Hier stößt das Spiel durch die Verwendung von Multiple-Choice-Eingaben an seine Grenzen. Als Leser klickt man sich von Textauswahl zu Textauswahl und stößt dabei zwangsläufig auf den richtigen Weg.

Macht aber nichts, denn die Geschichte ist schön erzählt, hält ein paar witzige Überraschungen parat und kann über die gesamte Spielzeit gut unterhalten.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim hören und viel Spaß beim selber spielen.